Visafreiheit gibt es für Türken, nicht für “die Türkei”

Und es erhob sich ein großes Geschrei: Es darf keine Visafreiheit für die Türkei geben!

Wenn die EU der Forderung der Türkei nach Visafreiheit ab Juni dieses Jahres nachkäme, dann würde man sich einem Erpressungsversuch beugen, weil die Türkei damit droht, sonst den sogenannten Flüchtlingsdeal platzen zu lassen – nämlich die “Rücknahme” aller Flüchtlinge durch die Türkei, die es jetzt noch nach Griechenland schaffen. Und dieses Erpressungspotential, so heißt es, besteht, obwohl doch die Türkei noch weit davon entfernt ist, sämtliche Bedingungen zu erfüllen, die nach dem Wunsch der EU Voraussetzung für die Visafreiheit sind. Einer dieser Punkte ist die Garantie der Meinungs- und Pressefreiheit durch den türkischen Staat in der Türkei. Mit anderen Worten: Wenn und solange die Türkei die Meinungs- und Pressefreiheit im eigenen Land nicht in vollem Umfang gewährleistet, darf die Türkei auch nicht durch Visafreiheit belohnt werden.

So zu argumentieren ist nun aber eine ganz böse Sache. Das Argument funktioniert allenfalls scheinbar und nur deshalb, weil “die Türkei” hier für zwei verschiedene Dinge steht – einmal für den tatsächlichen Inhaber der Staatsmacht in der Türkei, und einmal für jeden einzelnen Türken, also alle türkischen Staatsbürger. Redet man in beiden Fällen von “der Türkei”, dann zeigt man nur, dass man nicht verstanden hat (oder nicht verstehen will), wer hier eigentlich Opfer und wer Täter ist; wer belohnt und wer bestraft werden soll. Die Visumsfreiheit wird eben nicht dem türkischen Staat gewährt, sondern dem einzelnen türkischen Staatsbürger, der sich sehr darüber freuen wird aber überhaupt nicht verstehen könnte, wieso ihm denn die Reise in die EU ohne Visum verboten bleiben sollte, WEIL er das Pech hat, in einem Land zu leben, dessen Staatsmacht ihm schon seine Meinungs- und Pressefreiheit einschränkt statt sie zu garantieren. Das sähe er – mit Recht – als doppelte Bestrafung seiner Person an.

Hier ein Überblick über die 72(!) Kriterien, die von der EU als Bedingungen für die Gewährung der Visafreiheit aufgestellt wurden.

 

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

2 Responses to Visafreiheit gibt es für Türken, nicht für “die Türkei”

  1. 72 Kriterien. Warum gerade?! Hat sich da ein Bürokrat ein Späßchen gemacht und auf die Jungfrauen angespielt? 72 Hürden ins Paradies?

  2. Emmanuel Precht says:

    Nun haben vor rund 80 Jahren auch die wenigsten Deutschen, selbst wenn sie in der “Partei” gewesen waren nicht verstanden warum sie für die Taten einiger Weniger (im Verhältnis zur Gesamtbevolkerung) zur Rächenschaft gezogen wurden, ja bis heute nicht aus der Schuld entlassen werden, oder?

    Ach ja, danke für den Hinweis, das ist ja etwas anderes.
    Stimmt, nennt man es Parabel?

    Wohlan…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s